WAS SCHÖNES

Ihr Lieben,

nach all den furchtbaren Infos aus Indien (unsere Spendenaktion läuft noch) gibt es auch wunderbares zu berichten. Unsere Partner von İmece İnisiyatifi Çeşme betreiben seit ca. drei Jahren ein Selbstversorger Dorf in dem Permakultur betrieben wird, Frauen ausgebildet werden um Solar-Powerbanks (EFE) herzustellen und es eine kleine Schule für Kinder samt Spielplatz gibt. Nun musste Imece zu Beginn des Jahres ihr vorhergehendes Grundstück leider verlassen und mit Sack und Pack auf ein neues Grundstück umziehen. Unfassbar viel Arbeit und eine logistische Meisterleistung lag vor ihnen. Wohncontainer, Hütte, Spielplatz...alles musste bewegt werden. Zuvor musste allerdings erst mal ein geeignetes, neues Grundstück gefunden werden. Was nicht so einfach war. Schließlich sollte es zentral gelegen sein und genug Platz für Schule, Workshop, Frauen, Kinder und Volunteers bieten. Als dann ein sensationelles Grundstück, ca. 1km vom Meer entfernt, inkl. passender Gebäude gefunden war, ging es dann auch schon los, die Vorbereitungen zum Umzug wurden gestartet und die Musketiere haben für das erste Jahr die Pacht für das Grundstück übernommen. Das Team von Imece leistet großartiges und es geht zügig voran. Schon bald ist Eröffnung und wird für viele der Menschen aus den inoffiziellen Flüchtlingssiedlungen, nicht nur einen Ort darstellen, an dem sie arbeiten können, ausgebildet werden und lernen dürfen, sondern auch ein sicherer Hafen darstellen, wo sie behütet sind und an dem sie einfach Mensch sein dürfen.

Seid beruhigt,


Eure Musketiere

One World One Love