top of page

FLUTKATASTROPHE UKRAINE - 08.06.2023

Ihr Lieben,

wir können es noch immer kaum fassen was dort in der Region Kherson geschehen ist. Erst vor kurzem waren wir mit einem Team selbst vor Ort und haben gesehen, gefühlt und erlebt unter welchen Bedingungen die Menschen dort leben müssen. Ihnen diese Katastrophe jetzt auch noch anzutun ist an Boshaftigkeit und Menschenverachtung nicht mehr zu überbieten.

Auch wenn Mattia und Markus seit gestern mit dem Van unterwegs sind und aus der Erdbebenregion Hatay zurückkehren, laufen dennoch alle Netzwerk- und Vorbereitungsdrähte heiß. Während Mattia Kilometer für Kilometer am Steuer reißt, schreibt, telefoniert und plant Markus auf dem Beifahrersitz.

Spätestens am 18.06. wird unser Einsatzteam vor Ort sein und unterstützen wo es nur kann. Die Situation in Kherson spitzt sich Tag für Tag zu. Abgesehen, dass die Evakuierungen längst nicht abgeschlossen sind, steigt die Gefahr von Infektionskrankheiten wie Ruhr oder Hepatitis A fast stündlich. Wegen des kontaminierten Wassers und dem enormen Mangel an Trinkwasser, leiden die Menschen zunehmend an Durchfall und damit einhergehender Dehydrierung.

Wir werden wie immer tun was in unseren Möglichkeiten steht. Geplant ist es mit einem Kooperationspartner und mehren Teams mit mobilen Filtersystemen von Dorf zu Dorf zu fahren und täglich mehrere Tausend Liter Wasser zu reinigen. Zudem die Unterstützung der Evakuierungsteams, das bereitstellen von Medikamenten gegen Durchfall und der Ausgabe von Elektrolyte, sowie die Verteilung von kleinen, mobilen Wasserfiltern an Haushalte. Alles weitere ergibt sich dann vor Ort. Humanitäre Arbeit ist oft extrem dynamisch.


Bist Du dabei? Bitte hilf uns das Leid der Flutkatastrophe in der Ukraine zu lindern!


Oder direkt auf unser Spendenkonto:

Drei Musketiere Reutlingen e.V. IBAN: DE97 6405 0000 0100 1027 43 BIC: SOLADES1REU Stichwort „Flutkatastrophe Ukraine“


Eure Musketiere

Fotos mit freundlicher Unterstützung der dpa.




Comentarios


bottom of page