Update Ukraine - 23.07.2022

Ihr Lieben,

unser Markus ist nun schon wieder beinahe seit einer Woche vor Ort und in wenigen Tagen ist wieder so viel passiert, dass wir gar nicht wissen, wo wir anfangen sollen.

Nachdem der ursprüngliche Flug von Markus gestrichen wurde und er leider erst am Dienstag anreisen konnte, ging es am Mittwoch erstmal mit einer Lagebesprechung los. Wochenplanung, Tourplanung, Hilfsgüterbeschaffung, Reportings, Budgetplanung und vieles mehr wollte besprochen werden.

Nach dem Meeting ging es dann direkt los um Hilfsgüter zu beschaffen. Insgesamt haben wir 4-5 Paletten Hygieneartikel für unsere „Food Boxen“, die in die Region Kharkiv an bedürftige Familien gehen, besorgen können. Unsere Tanja, die das Box-Projekt koordiniert, hat sich mega gefreut und war ganz glücklich. Gleich im Anschluss konnten wir 7 weitere Paletten Lebensmittel bei einem polnischen Cash & Carry Markt einkaufen. Das großartige am Mittwoch war, dass der Dieter und der Björn, von der Feuerwehr in Reutlingen, quasi synchron, ebenfalls 9 Paletten Lebensmittel bei einem Reutlinger Discounter abgeholt haben. Es tut so gut zu beobachten, wenn alles läuft und Hand in Hand gearbeitet wird. Danke für Euren Einsatz.

Den Donnerstag und Freitag haben das Team und Markus dann in der Ukraine verbracht um insgesamt ca. 15 Tonnen Lebensmittel & Hygieneartikel, die wir gemeinsam mit LandsAid e.V. besorgen durften, für die Region Kharkiv und Mykolaiv zu bringen.

Als wir am Donnerstag 8 Paletten Hilfsgüter abladen mussten, gab, bereits nach der ersten Palette, die Hebebühne des LKW den Geist auf. Was nun? Alles bei 35Grad händisch abladen? Worst case! Doch wie sagt unser Andy immer: „There is always another way“! Also wurde die Hebebühne am LKW, kurzer Hand mit einem Kran nach oben gezogen

Wir sind nicht nur vom Improvisationstalent schwer beeindruckt, sondern jedes Mal aufs Neue, von der unermüdlichen Energie der Menschen in der Ukraine, alles nur menschenmögliche zu tun, um Stand zu halten, ihr Land und ihre Zukunft zu verteidigen.

Wenn auch Du Deinen Teil dazu beitragen möchtest, die Menschen in der Ukraine auch weiterhin zu unterstützen, dann schau gerne auf unserer Website vorbei. Unter:

www.3musketiere.org/unterstuetzen

findest Du zahlreiche Möglichkeiten, wie Du helfen kannst.


1000 Dank an alle Unterstützer:innen

Eure Musketiere